Evan Dall Mackie

Wg.Commander

Besten Dank ans NZFPM für die Nutzungsgenehmigung (Photo & engl. Text)
Thanx to the NZFPM for the permission using the photo and english text.

geb. / born :
31.Oct.1917 in Waihi
April 1986 in Tauranga
Einsätze / Missions:
?
Luftsiege / Victories:
21-22
Einsatzgebiete:
Mission Areas:
Frankreich-Algerien-Malta-Italien-Holland-Reichsgebiet
France-Algeria-Malta-Italy-Dutch-Germany
Geschwader/ Squadron:

January 1941 : joining the RNZAF

Early 1942 :
485 Squadron
(France)

January 1943 : 243 Squadron (Algeria)

November 1943 : comm. of 92 Squadron (Italy)

December 1944 : 274 Squadron (Holland)



Mackie`s Flugzeuge :
Mackie`s planes:


Spitfire

&

Hawker Tempest


Photo Quelle / Source : Hawker Tempest Page

Als Mackie im Januau 1945 das Kommando des 80.Sqn. übernahm flog er die NV774.
Als diese aber beschaedigt wurde erhielt er die NV700 mit der er auch seine
letzten drei Abschuesse erzielte.
7.Maerz eine FW 190 D und am 9.April zwei Arado 96.

When Mackie took command of 80 Sqn in January 1945 he flew NV774.
But after damaged it was replaced by W2-A (NV700).
He claimed his last three victories in this aircraft,
on March 7 a Fw190D and on April 9 two Arado Ar96s.

 




E.D. Mackie`s Hawker Tempest Mk V , EDM o , s# = SM288




Mackie wurde am 31 Okrober 1917 in Waihi geboren.
Er arbeitete als Elektriker, bevor er sich entschloss im Januar 1941
der RNZAF beizutreten.
Nach der Grundausbildung wurde Mackie nach England versetzt.

Er wurde Anfang 1942 dem 482 Squadron zugeteilt und sein erster Erfolg, am 26.März, bestand aus eine "Mithilfe beim Abschuss" einer
Me 109. Einen Monat später, als sein Squadron Hurrican Bomber nach Calais escotierte, soll er eine FW 190 abgeschossen haben.
Auf dem Heimweg wurde seine Spitfire im Tiefflug von einer Flak getroffen, er konnte aber noch die Französische Küste erreichen und landete sicher auf seinem "Heimat Flugfeld".

Im Januar 1943 wurde Mackie in den Mittleren Osten versetzt, er trat dem 243. Squadron in Algerien bei, und wurde zu Flight Commander befördert. Am 7. April , als sein Squadron über der "First Army Front"
patrouillierte, entdeckten sie 15 Stukas die von einigen Me 109 begleitet wurden. Die Stukas warfen ihre Bomben ab, aber es gelang Mackies Squadron 5 von ihnen abzuschiessen wovon 2 auf Mackies Konto gingen.
Drei Tage später erwischte er eine Me 109 die mitten in der Luft explodierte !
In den nächsten vier Wochen schoss er zwei weitere Me 109 ab und teilte sich einen dritten Abschuss mit einem anderen Piloten.
Anschliessend wurde ihm das DFC verliehen.

Im Juni 1943 wurde sein Squadron, zur Mithilfe der Sizilien Invasion, nach Malta versetzt. Mackie wurde zum "Acting Squadron Leader" befördert und bekam das Kommando einer "Unit" zugeteilt.
Am 4. July beschützte seine "Unit" einige "Fliegende Festungen" B-17 als diese Catania angriffen. Als die Bomber den Schauplatz schon verlassen hatten tauchten plötzlich sechs Me 109 auf.
Mackies Bordwaffan funktionierten nicht richtig, trotzdem gelang es ihm eine Me 109 in Brand zu schiessen und der Verfolgung einer anderen Me 109 im Tiefflug zu entkommen.
Obwohl seine Waffan nicht richtig funktionierten griff er auf dem Rückflug nach Malta noch zwei Segelschiffe an, die süd-östlich von Augusta vor Anker lagen. Er konnte dem Kugelhagel der Küsten Batterien entgehen und landete sicher auf seinem Flugfeld.

5. July 1943, Abschuss einer Me 109.
12.July 1943, wahrscheinlicher Abschuss einer Macchi 202.
13.July 1943, drei Ju 87 Stuka abgeschossen.
Er bekam nun Fronturlaub und eine weitere Auszeichnung zu seinem DFC.

Ab November 1943, wieder im Dienst, übernahm Mackie das Kommando des
92 Squadron in Italien.
Bis Februar 1944 erreichte er vier weitere Abschüsse , womit er nun insgesamt 16 auf seinem "Konto" hatte.
Es folgte eine weitere Frontpause bis Mitte Dezember 1944.
Mackie wurde nun auf Tempest`s umgeschult und zum 274 Squadron nach Volkel (Holland) versetzt.
Am 24. Dezember erwischte Mackie eine FW 190 die kurz zuvor zwei
kanadische Typhoons über Malmedy abgeschossen hatte.

Im Januar 1945 bekam Mackie das Kommando des 80 Squadron in Volkel zugesprochen und ihm wurde das DSO verliehen.

23. Januar 1945: Abschuss einer Me 109.
07. März 1945: Abschuss einer FW 190.
09. April 1945: Zwei Arado Ar96 (Trainingsflugzeuge) abgeschossen.
15. April 1945: Mithilfe beim Abschuss einer FW 190.

Mitte April wurde Mackie zum Wing Commander befördert und am 19 April ubernahm er, bis September 1945, als Wing Leader den 122. Wing.
Am 4. Mai 1945 flog Mackie mit sieben weiteren Tempest`s des
486 Squadron über Kiel und sie zerstörten drei, auf dem Boden stehende, Fieseler Störche.

Mackie beendete den Krieg mit 21 oder 22 (versch. Quellenangaben) Luftsiegen die er alle, bis auf 5, in einer Spitfire erreichte.
Zusätzlich zu seinen britischen Auszeichnungen bekam er auch das
DFC der USA.
Er ging wieder nach Neuseeland zurück und wurde "Chief Inspector "
beim "Tauranga Power Board".
Er starb im April 1986 in Tauranga.

*

Mackie was born at Waihi on October 31 1917.
Before joining the RNZAF in January 1941 he worked as an electrician. After completing his training Mackie was commissioned and posted to the United Kingdom.

He joined 485 Squadron in early 1942 and on 26 March shared in destroying a Bf 109. A month later, when the Squadron escorted Hurribombers to Calais, Mackie probably destroyed a FW 190.
Heading for home at low level his Spitfire was hit by flak in the leading edge of the port wing as he approached the French coast but he returned to base safely.

In January 1943 Mackie was posted to the Middle East and joined 243 Squadron in Algeria, becoming a flight commander shortly afterwards. On 7 April the squadron was on patrol over the First Army front when it intercepted fifteen Ju 87's with a Bf 109 escort.
The dive-bombers jettisoned their bombs but the Spitfires closed in and shot down five, Mackie claiming two.
Three days later he destroyed a Bf 109 which exploded in mid-air, and, in the next four weeks, destroyed another two and shared a third.
He was subsequently awarded the DFC.

In June 1943 the squadron moved to Malta to take part in the imminent invasion of Sicily. Mackie was promoted to Acting Squadron Leader and given command of the unit.
On 4 July the unit covered Fortresses attacking Catania and as the bombers left the target six Bf 109's appeared. Although his cannons were not working properly Mackie set one on fire and, chased by other 109's, dived down to sea level and escaped.
On the way back to Malta, with cannons now functioning correctly, he attacked a two-masted schooner south-east of Augusta. In spite of being fired at by shore batteries he again returned safely to base.

Mackie destroyed another Bf 109 on 5 July, probably destroyed a Macchi 202 on the 12th and shot down three Ju 87's the following day. His operational tour now over, he was awarded a Bar to his DFC.

In November 1943 Mackie took command of 92 Squadron in Italy and, by the time he handed over in February 1944 he had claimed a further four victories, bringing his score to sixteen. After a rest period Mackie converted to Tempests and, in mid-December 1944, was attached to 274 Squadron at Volkel in Holland. On the 24th he shot down an FW 190 which had just downed two Canadian Typhoons over the Malmedy area.

In early January 1945 Mackie was given command of 80 Squadron at Volkel. He destroyed a Bf 109 on 23 January 1945, shot down a FW 190 near Hanover on 7 March, destroyed two Arado AR 96 trainers on 9 April and shared in the destruction of a FW 190 six days later.
Mackie, who had been awarded the DSO in January 1945, was promoted to Wing Commander in mid-April and on the 19th he became Wing Leader 122 Wing. He held this appointment until September 1945. On 4 May 1945 Mackie led eight Tempests of 486 Squadron in the Kiel-Haderslev area. They claimed three Fiesler Storchs destroyed on the ground. Mackie finished the war with twenty-one victories, all but five of them in Spitfires. In addition to his British awards he also held the DFC (US). He returned to New Zealand to become chief inspector with the Tauranga Power Board, and died in Tauranga in April 1986.


*





Zitate von E.D.Mackie :

Quotations from E.D. Mackie:


Help !





Zitate zu E.D. Mackie :
Quotations about E.D. Mackie:


Help !


*


Books


In Partnerschaft mit Amazon.de


Britische Luftwaffe

Fighter Escort
(Tales of the RAF - Book 2)

Spitfire! (Tales of the RAF - Book 3)

The Royal Air Force at War


Scramble! (Tales of the RAF)


Royal Air Force Victory (Video)

Royal Air Force Attack (Video)

Royal Air Force Offensive (Video)

Battle For The Skies
The History Of The Royal Air Force A Vicious Sting
(Video)

RAF Story - From Camel To Spitfire (Video)





Danksagung

Credits




Photos :
Frost
&

Vielen Dank für die
Nutzungsgenehmigung an:
Many thnx for the permission to :
Text :
Vielen Dank für die
Nutzungsgenehmigung an:
Many thnx for the permission to :
German Translation:
Flugzeuge / Planes :
Geschwader Embleme :
-



 Zurück/
Back

18 / November / 2000
last update : 02 /Okt. / 2002



= Piloten Bunker 1939 - 45 =


2000 -2003 by Frost